ReisenUrlaub

Wo die Herbstferien verbringen?

Wo die Herbstferien verbringen

Ende Oktober/ Anfang November beginnen, je nach Bundesland, die Herbstferien in Deutschland. Zwei Wochen Zeit, die für einen Familienurlaub genützt werden können. Wir verraten, welche Reisen im Herbst am schönsten sind, wenn Gummiboot und Ski noch zuhause bleiben müssen.

Herbstferien im Ausland

Ruinen in Rom

Die ewige Stadt lockt zu jeder Jahreszeit mit spannenden Ruinen und leckerem Essen. Kinder lieben die Römerstadt Ostia am Stadtrand, in der sie das Alltagsleben der Römer in Wohnungen, Tavernen und sogar einer öffentlichen Toilette bestaunen können. Am Strand von Ostia können die Kleinen Muscheln sammeln und die Großen einen Aperitif in der Herbstsonne genießen.

Streunen in Lissabon

Billiganbieter machen die Herbstferien in der portugiesischen Hauptstadt bezahlbar. Nostalgische Straßenbahnen, Flohmärkte und die wunderschöne Burg São Jorge laden zum Herumstreifen und Flanieren ein. Wer sich ein Apartment mietet, kann sich das Essen zum selber kochen auf einem der unzähligen, romantischen Gemüsemärkte besorgen.

Lagunen in Venedig

Venedig ist zu jeder Jahreszeit schön. Es ist so klein, dass die Kinder gar nicht verloren gehen können, wenn sie von einer Brücke zur nächsten wetzen. Ist das Wetter schlecht, gibt es unzählige Museen, die die Geschichte dieser faszinierenden Lagunenstadt und ihrer Bewohner erzählen. Rund um das ehemalige jüdische Viertel gibt es ebenfalls viele günstige Apartments für Familien. Nach Venedig sollte man im Nachtzug reisen – in der Stadt selbst gibt es keine Autos.

Herbstferien in Deutschland

Wandern im  Schwarzwald

Der Hochschwarzwald wurde beim Landeswettbewerb Familienferien als „größte ausgezeichnete familienfreundliche Region in Baden-Württemberg“ geehrt. Streichelzoos, Kinderwanderwege, Schluchten und Täler sind der ideale Ort, um die Herbstferien an der frischen Luft innerhalb Deutschlands zu verbringen.

Pinguine an der Ostsee

Die Orte Usedom, Rügen und Stralsund bieten feinen, weißen Sandstrand, wo man es sich in einem Strandkorb gemütlich machen kann. So bekommt man Sonne ab, ohne vom Wind verblasen zu werden. In Stralsund kann man sich mit den Kindern auf den Weg ins Ozeaneum machen und Pinguinen bei der Fütterung zusehen. Öffentliche Schwimmbäder sind teilweise mit Meerwasser befüllt und bieten Spaß und Abwechslung bei jedem Wetter. Auch Pferdefans kommen bei Reisen an die Ostsee auf ihre Kosten.