Sonntag, September 23, 2018
Kfz

Die besten Pick-up Trucks

Die besten Pick-up Trucks

Bis vor wenigen Jahren galten die USA, Südamerika und Asien als die Kontinente der Pick-up Trucks. Weite Landstriche oder unebenes Gelände und schlechte Straßen machen die Geländewagen mit gerader, offener Ladefläche dort sehr beliebt. In Westeuropa ist das Straßennetze besser ausgebaut und die Distanzen sowieso geringer. Der Trend zum überdimensionierten SUV macht die Pick-up-Trucks aber auch in Deutschland in letzter Zeit immer beliebter.

Klassische Pick-up Trucks bestehen aus einem Kastenrahmen mit extra aufgeschraubtem Fahrerhaus und Ladefläche bei starrer Hinterachse und Blattfederung. Sie sind eine praktische Mischung aus PKW und Geländewagen. Durch die offene Ladefläche können sie leichter und bequemer beladen werden. Wir stellen die drei besten Modelle vor:

Der Klassiker – Ford Ranger

Deutschlands meist verkaufter Pick-up Truck aus dem Hause Ford besticht durch kraftvolles Design, Vielseitigkeit und flexible Antriebssysteme. Er verbraucht wenig Treibstoff, was bei einem Auto dieser Größe praktisch ist, erfüllt hohe Sicherheitsstandards und birgt modernste Technologien. Verführerisch für Fans großer Autos ist auch der Preis – ein neuer Ford Ranger ist schon ab 20.000 Euro zu haben.

Hausgemacht – VW Amarok

Seit Juni 2010 produziert auch der deutsche Automobilhersteller VW einen Pick-up Truck in der 1-Tonnen-Klasse. Die 2,2 Meter lange Ladefläche bietet Platz für zwei Europaletten hintereinander. Im Sommer kann unter freiem Himmel dort auf einer Matratze übernachtet werden. Durch sechs Verzurrösen können große und sperrige Güter mit dem VW Amarok transportiert werden. Die breiteste Arbeitsfläche seiner Klasse macht den Amarok unter anderem zum idealen Nutzfahrzeug in der Forst- und Landwirtschaft.

Von den Besten lernen – der Mitsubishi L200

Der japanische Autohersteller Mitsubishi produziert den Pick-up Truck Mitsubishi L200 5. Generation in Thailand. Im Land des größten Pick-up-Umsatzes weltweit. Dieses Modell vereint gute Geländegängigkeit mit dem Komfort eines SUVs. Mit 11,8 Metern bietet er den kleinsten Wendekreis seiner Klasse. Das und die optimierte Lenkerübersetzung lässt ihn auch in beengter Umgebung kinderleicht navigieren und fahren.