Donnerstag, August 16, 2018
Web & Technologie

Umfassend vernetzt: Filme und Videos vom Tablet oder dem Smartphone auf das TV-Gerät streamen

Umfassend vernetzt Filme und Videos vom Tablet oder dem Smartphone auf das TV-Gerät streamen

Streaming bietet die wunderbare Möglichkeit, in einem Haushalt Filme und Videos auf unterschiedlichsten Geräten anzusehen – und das in der Regel relativ einfach und unkompliziert. Grundsätzlich gibt es drei Möglichkeiten, um Videos von einem Tablet oder auch einem Smartphone auf ein TV-Gerät zu streamen: Mit einem einfachen HDMI-Kabel, mittels DLNA und WLAN und mit einem HDMI-Stick. So gehen Sie dabei konkret vor:

Per HDMI-Kabel – die unkomplizierte Variante

Wen es nicht stört, das Tablet in die Nähe des Fernsehers zu legen und wer nach einer schnellen und einfachen Lösung sucht, ist mit dieser Variante wohl am besten bedient. Was man dafür benötigt ist ein HDMI-Kabel und ein HDMI-Adapter für das Tablet, da Tablets in der Regel nicht über einen HDMI-Ausgang verfügen.

Nicht jeder HDMI-Adapter eignet sich für jedes Tablet: Bevor man einen HDMI-Adapter kauft, sollte man unbedingt sichergehen, dass der jeweilige Adapter auch für das Tablet geeignet ist. Dann verbindet man einfach das Tablet über den Adapter und das HDMI-Kabel mit dem Fernseher. Am TV-Gerät muss man dann nur noch den Eingangskanal auswählen – z. B. „HDMI 1“. Fertig. Das Streamen funktioniert in der Regel reibungslos und ohne technische Probleme.

Per DLNA und WLAN – die kostengünstige Variante

Wer zuhause WLAN installiert hat, sollte nachsehen, ob sein TV-Gerät DLNA-tauglich ist bzw. ein DLNA-Zertifikat besitzt. DNLA steht für „Digital Living Network Alliance“ und soll es ermöglichen, dass Geräte unterschiedlicher Hersteller miteinander kompatibel sind. Verfügt das TV-Gerät über ein DLNA-Zertifikat, kann man das Tablet oder Smartphone als DLNA-Server benutzen.

Die dafür nötige App ist entweder bereits auf dem Tablet vorinstalliert, oder sie lässt sich einfach aus einem App-Store (von Google, Apple und Co.) herunterladen. Hat man das gemacht, kann man über das hauseigene WLAN-Netz vom Tablet auf das TV-Gerät streamen. Über die App erkennen sich Tablet und TV-Gerät automatisch. Zusätzliche Hardware braucht man dafür keine, allerdings können trotz DLNA unter gewissen Umständen Kompatibilitätsprobleme auftreten.

Per HDMI-Stick – die komfortable Drahtlos-Variante

Auch bei HDMI-Sticks funktioniert die Datenübertragung meist über WLAN, aber auch die Verwendung eines LAN-Kabels ist möglich: Man steckt den HDMI-Stick einfach an das TV-Gerät und lädt sich die entsprechende App für den HDMI-Stick auf sein Tablet. Die Stromversorgung für den HDMI-Stick läuft über ein USB-Kabel. Hat der Fernseher einen USB-Anschluss, sollte man diesen verwenden, weil man damit Strom spart. Ansonsten ist bei den meisten HDMI-Sticks ein entsprechender Stromnetz-Adapter im Lieferumfang enthalten.

Bekannte HDMI-Sticks zum Streamen von multimedialen Inhalten auf TV-Geräte sind beispielsweise Chromecast von Google, der sich besonders für Android-Geräte eignet, sowie der Fire TV Stick von Amazon oder der Microsoft Wireless Display Adapter, der speziell für das Streaming von Tablets mit einem Microsoft-Betriebssystem geeignet ist.

Loading...