KfzWirtschaft

Der Rentenrechner, der eine mathematischen Rentenformel verwendet

Sie sind seit circa 20 Jahren berufstätig, und machen sich Gedanken über Ihre Rente? Mit einem Rentenrechner können Sie berechnen, wie hoch Ihre Rente sein könnte. Falls Sie durch diesen Rechner, der eine mathematische Formel verwendet, eine natürlich unverbindlich geringe Summe errechnen sollten, wäre eine zusätzliche private Rentenversicherung sicherlich eine Hilfe.

Welche Informationen brauchen Sie, um die Rentenhöhe zu berechnen? Sie benötigen ganz einfach die Summe der Entgeltpunkte, dieser ergeben sich aus der Rechnung aller Beitragszeiten und beitragsfreie Zeiten, sowie Zuschläge bzw. Abschläge aus einem Versorgungsausgleich oder Rentensplitting oder vorzeitiger Inanspruchnahme der Altersrente, dieses Ergebnis multiplizieren Sie mit dem Zugangsfaktor und den Rentenfaktor, das jeweils 1,0 ist und schlussendlich multiplizieren Sie es noch mit dem aktuellen Rentenwert.

Online müssen Sie ganz einfach diese Daten in den Rentenrechner eingeben und dieser berechnet Ihnen automatisch, per Knopfdruck, die Höhe Ihrer eventuellen Rente. Hier ein Beispiel: ein Arbeitnehmer arbeitet für 35 Jahre in Deutschland, beziehungsweise in Bayern, dass den alten Bundesländern der Bundesrepublik Deutschland angehört, erzielt natürlich ein Durchschnittslohn, wird als Ergebnis mit der Berechnung eines Rentenrechners eine monatliche Rente von 1022,35 Euro (35 EP x 29,21 Euro) erzielen.